27
Mrz
2019

Nanu

Durch eine Veränderung in meinem Rechner, musste ich einige Lesezeichen neu konfigurieren. Aus purem "Probieren geht über studieren" versuchte ich twoday aufzurufen. Ich wollte eigentlich nur wissen, wie die Verabschiedungsseite aussehen würde. Oder vielleicht ein einfacher 404 Fehler.
Aber nein!
Die Seite lebt ja noch :)

Ich habe mich allerdings jetzt daran gewöhnt ohne twoday auszukommen. Es ist wohl die Frage, ob sich das jetzt ändern wird.
Auf Facebook gibt es nach wie vor Musikeinträge und Kocheinträge. Aber in letzter Zeit beschäftige ich auch wieder mit Computer- oder besser Prozessorarchitektur und Quantencomputing.
Durch den Link eines Freundes bin ich auf ein wirklich gute Seite, bzw. zuerst auf ein hinführendes Essay gestoßen.
Und jetzt ist mein Interesse geweckt. Ich muss allerdings zugeben, dass ich mit ziemlicher Verachtung auf Journalisten und Werbemedien schaue, die irgendetwas über Quantencomputer schreiben.

Die Quintessenz, die ich nämlich bis jetzt heraus gelesen habe, ist folgende:
1) ein qubit ist ein zweidimensionaler Vektor. (scheint keine große Erkenntnis zu sein, aber ohne sich das vor Augen zu halten, kann man eigentlich nicht verstehen, wie die Quantencomputerei überhaupt funktionieren kann.)
2) Die Forschung an Quantencomputing begann schon zu Beginn (!) des 20. Jahrhunderts.
3) Laut einem wie mir scheint qualifiziertem Autor stehen wir ganz am Anfang und es wird vielleicht noch 100 Jahre brauchen, bis ein handhabbarer Quantencomputer das leistet, was wir uns "quasi vorstellen".
Das entsprechende Sachbuch wird mir erst im April geliefert. Es scheint so etwas wie die Bibel des Quantencomputing zu sein. Ich bin schon sehr gespannt.
read 263 times
OAndreas - 28. Mär, 23:43

gutes timing

Was für ein toller Zufall - genau das Thema hatte ich heute Abend auch. Ging allerdings schon direkt um die Frage was IBM, Microsoft und Zeiss da aktuell treiben.

Bin gespannt wann wir dort erste Nutzung erleben.

steppenhund - 29. Mär, 10:48

größte Fortschritte

Also die größten Fortschritte würde ich mir ja bei IBM erwarten. Die meisten bahnbrechenden Entdeckungen (oder Erfindungen) wurden dort gemacht. Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, was es genau war. Aber 1995 hat IBM etwas im Zusammenhang mit dem Magnetwiderstand patentiert. Daraufhin konnten die Festplatten auf einmal ihr Datenvolumen verhundertfachen und es ging weiter bis zum heutigen Tag, wo die Speichermenge bereits hunderttausendfach ermöglicht wird.
Das größte Problem bei den Quantencomputer sehe ich in dem Dilemma, einen Zustand lange genug zu erhalten, also wenig Interaktion mit anderen Teilchen zu haben, aber trotzdem beeinflussbar zu sein. Und das ist eine physikalische Frage. Zeiss spielt da sicher auch mit. Bei Microsoft bin ich skeptisch. Das ist einfach nicht ihr Gebiet.
Aber mal schauen, dann werden wir schon sehen. Vielleicht nicht wir, aber unsere Enkelkinder.
logo

auf 70 steuernd

die Erfahrungen genießend

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Nachtrag zu diesem Jahr
Abschluss der Musikaktivitäten Die Leistung des Jahre...
steppenhund - 10. Dez, 18:59
Langsamer Abschied
Долгое прощание - Langsamer Abschied Dieses Buch von...
steppenhund - 13. Nov, 12:01
Aleksandra Mikulska
Es gibt drei Pianistinnen, die ich ganz hoch einschätze,...
steppenhund - 22. Okt, 14:44
Quietschen
Q U I E T S C H E N Als ich gestern nach dem Aufstehen...
steppenhund - 20. Okt, 12:36
Ich liebe meinen Induktionsherd....
Ich liebe meinen Induktionsherd. Brauchst auch den...
la-mamma - 18. Okt, 18:10

Meine Kommentare

wenn Sie der Lehrer meiner...
würde ich mich wundern, dass Sie nicht auf meinen Kommentar...
abohn - 7. Mai, 09:56
Gut gewagt!
Ein sehr ansprechender Text! So etwas würde ich auch...
abohn - 25. Apr, 15:30
Eigentlich habe ich deinen...
Eigentlich habe ich deinen Sohn erkannt. Der ist ja...
lamamma - 27. Mär, 12:44
Überrascht
Ich bin wirkliich überrascht, dass gerade Du lamentierst....
lamamma - 26. Mär, 15:30
Wobei nähen sich ja viel...
Wobei nähen sich ja viel direkter geboten hätte.
Schwallhalla - 26. Feb, 10:30

The bridge


Bloggen
Computer
ernst
Familie
Film
fussball
Icebreaker
Ist das jetzt das Alter
Kino
Kultur
Leben
Lesen
Musik
nichttägliche Mathematik
Philosophie
Politik
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren