10
Dez
2019

Nachtrag zu diesem Jahr

Abschluss der Musikaktivitäten

Die Leistung des Jahre 2019

https://static.twoday.net/steppenhund/images/Programmstand-Dezember-20191.jpg
read 1000 times

13
Nov
2019

Langsamer Abschied

Долгое прощание - Langsamer Abschied

Dieses Buch von Juri Trifonow hat mich begeistert. Es war das zweite Buch des Autors, dass ich gelesen hatte, nachdem mir "Das Haus an der Uferstraße" bereits früher empfohlen worden war. Das "Haus" hatte eine Bedeutung für mich, weil ich viele reale Geschichten darüber gehört hatte - und - in einer Zeit, wo ich anscheinend verrückt gewesen bin, daran vorbei gejoggt bin. (Richtig joggen war ich nur an zwei Orten: Moskau und Hongkong :)

Aber langsamen Abschied nehme ich jetzt auch von twoday. Vielleicht wird es aufgefallen sein, dass ich die letzten Eintragungen schon entfernt, bzw. offline gestellt habe. (Die "für mich" als wichtig erscheinenden Texte, stelle ich nach und nach auf meine homepage, von zwei Lesern wvs und dr habe ich email-Adressen und werde ihnen meine Texte schicken, wenn ich glaube, dass sie von generellem Interesse sind.
In der letzten Zeit habe ich sehr häufig Duplikate auf Facebook gepostet. Dort bekomme ich auch sinnvolle Kommentare und relativ viele Bestätigungen, dass die Texte gelesen werden.

Was soll ich also länger hier verweilen.

Aber ich gehe meine Texte durch, die ich nach meiner Operation oder kurz davor geschrieben habe. Das wird eine Zeit lang dauern, daher heißt es "langsamer Abschied". Ich war schon zweimal von twoday weg. Ich weiß nicht, wie lange es schon existiert. Mir kommt es vor, dass ich bereits seit 15 Jahren hier geschrieben habe.

Also Tschüss an alle, die hier manchmal vorbei schauen und Baba für alle anderen, die sich des Wiener Dialekts besinnen.
read 1033 times

22
Okt
2019

Aleksandra Mikulska

Es gibt drei Pianistinnen, die ich ganz hoch einschätze, um nicht "am höchsten" zu sagen.
Martha Argerich, Valentina Lisitsa und Yuja Wang.

Jetzt is eine vierte dazu gekommen: Aleksandra Mikulska. Sie ist die Chefin der deutschen Chopin Gesellschaft.
Aber das ist weniger wichtig als ihre Art, Chopin zu interpretieren. Ich höre gerade den Mitschnitt eines
Konzerts, dass sie in Raiding gegeben hat.
Phänomenal! Wie es bei den größten Pianisten üblich ist, hört man in ihren Interpretation plötzlich Einzelheiten,
die man noch nie wahrgenommen hat.
Bei den Männern fallen mir hier nur Sokolov und Trifunov ein, die ähnlich präzise und subtil interpretieren, ohne dabei zirkushaft zu wirken.

Ich weiß, es gibt noch eine Reihe weiterer Größen, es fallen mir sofort Levit oder Hamelin ein. Und eigentlich tut man vielen anderen Unrecht, sie nicht zu erwähnen.

Aber "diese" Mikulska"! Einfach unglaublich!
read 894 times

20
Okt
2019

Quietschen

Q U I E T S C H E N

Als ich gestern nach dem Aufstehen in die Küche ging, hörte ich ein Quietschen. Ich dachte, dass es von den Schlapfen käme, aber auch barfuß quietsche ich. In der Küche frage ich Frau Columbo, ob sie etwas hören würde. Sie konnte das Quietschen auch hören.
Begründung: am Vortag war ich in der Gymnastik der Physikalischen Therapie und die Betreuerin hatte mein Bein relativ weit nach außen gestreckt. (Vielleicht eine Mikroluxation, ich habe keine Schmerzen, nur Quietschen :) )
Heute ist es schon sehr leise das Quietschen und es tritt nicht mehr bei jedem Schritt auf.
Eine mögliche Erklärung findet sich untenstehend. Ich habe auch andere ähnliche Berichte gelesen. Ich bin nicht besorgt. Natürlich könnte eine Abnutzung der Fall sein, aber das würde ich sicher merken. Und vorher kann man nichts tun. Oder vielleicht viel Öl schlürfen ?

https://intranet.tuhh.de/aktuell/pressemitteilung_einzeln.php?id=8014&Lang=de
read 885 times

17
Okt
2019

Was ich nicht mehr brauche

Es gibt "Quora". Da stellen Leute Fragen und andere beantworten sie.
Die Qualität der Fragen sind sehr, sehr unterschiedlich. Von Mathematikaufgaben, die Zehnjährigen in der Schule gestellt werden, bis zu philosophischen Fragen.
Komplizierte mathematische Fragen werden oft sehr ausführlich und verständlich beantwortet.
Es gibt Fragen über Länder. Sie betreffen alle möglichen Umstände wie Gehalt, Mietkosten, Vergleiche zwischen verschiedenen Ländern etc.
Die meisten Fragen klicke ich weg, aber ab und zu erhalte ich auch Information, die ich sonst nicht bekomme.
Seit fast zehn Jahren gibt es eine neue Programmiersprache. Sie heißt "Julia".

Julia

Wenn ich die Beschreibung lese, ist sie eine eierlegende Wollmilchsau.
Sie versucht auch die Wiederverwendung von bereits bestehenden Programmen zu unterstützen.
Sie ist laut Beschreibung viel schneller als Python, was ich glauben kann.

Aber was bringt die Geschwindigkeit? Ich weiß nicht, wohin ich will, aber ich bin schneller dort.
Die Sprache wurde am MIT entwickelt. Dort werken keine Idioten. Ich werde mich aber sicher nicht damit anfreunden können.
Mir kommen die Anstrengungen so vor, wie sie beim Turmbau zu Babel investiert wurden.
read 682 times
logo

auf 70 steuernd

die Erfahrungen genießend

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Nachtrag zu diesem Jahr
Abschluss der Musikaktivitäten Die Leistung des Jahre...
steppenhund - 10. Dez, 18:59
Langsamer Abschied
Долгое прощание - Langsamer Abschied Dieses Buch von...
steppenhund - 13. Nov, 12:01
Aleksandra Mikulska
Es gibt drei Pianistinnen, die ich ganz hoch einschätze,...
steppenhund - 22. Okt, 14:44
Quietschen
Q U I E T S C H E N Als ich gestern nach dem Aufstehen...
steppenhund - 20. Okt, 12:36
Ich liebe meinen Induktionsherd....
Ich liebe meinen Induktionsherd. Brauchst auch den...
la-mamma - 18. Okt, 18:10

Meine Kommentare

wenn Sie der Lehrer meiner...
würde ich mich wundern, dass Sie nicht auf meinen Kommentar...
abohn - 7. Mai, 09:56
Gut gewagt!
Ein sehr ansprechender Text! So etwas würde ich auch...
abohn - 25. Apr, 15:30
Eigentlich habe ich deinen...
Eigentlich habe ich deinen Sohn erkannt. Der ist ja...
lamamma - 27. Mär, 12:44
Überrascht
Ich bin wirkliich überrascht, dass gerade Du lamentierst....
lamamma - 26. Mär, 15:30
Wobei nähen sich ja viel...
Wobei nähen sich ja viel direkter geboten hätte.
Schwallhalla - 26. Feb, 10:30

The bridge


Bloggen
Computer
ernst
Familie
Film
fussball
Icebreaker
Ist das jetzt das Alter
Kino
Kultur
Leben
Lesen
Musik
nichttägliche Mathematik
Philosophie
Politik
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren