25
Nov
2018

HALLO zu einem Verwandten

In der österreichischen Tageszeitung erschien heute in der Rubrik "Wissen" ein Artikel, der mich begeistert hat, obwohl ich in Naturgeschichte nicht das überragende Genie war.

Untertitel eines Bildes von Lanzettfischchen:
Heute stecken die Lanzettfischen im Sand, und wir lesen Zeitung. Aber wir haben gemeinsame Ahnen.

Titel des Artikels: "Die Schädellosen und wir"

Den biegsamen Stab, die Chorda dorsalis, hatten wir auch im Mutterleib, ab dem 25. Tag nach der Befruchtung als Übergangsorgan. Teile davon bleiben uns erhalten, die Gallertkerne, die etwas bei einem Bandscheibenvorfall auf die Nerven drücken.

Der ganze Artikel in der Presse, von Thomas Kramar geschrieben, liest sich so kurzweilig, dass ich ihn - ohne biologisches Interesse zu haben - ganz durchgelesen habe. Zum Schluss gibt es eine Formulierung, die nicht nur mich sondern auch meine Frau mit großer Erheiterung erfüllt haben.

...
"Zwei Verdopplungen des Genoms erlaubten den Wirbeltieren Spezialisierung.
--
So können sich einerseits Gene besser spezialisieren (z.B. nur in bestimmten Geweben aktiv werden), andererseits kann die DNA von Genen, die ihren orthodoxen Sinn (als Bauanleitung für ein Protein) verloren haben, für regulative Zwecke umgewidmet werden.
So ist über die Jahrmillionen [550 Millionen, lässt sich im Artikel früher herauslesen] der genetische Apparat entstanden, der im Lauf der Embryonalentwicklung an einem Ende der Chorda ein Hirn aufbaut - dazu zwei Augen, mit denen wir jetzt den Schädellosen anschauen können, und einen Mund, mit dem wir sagen können: HALLO, DU ALTES CHORDATIER, ICH BIN AUCH EINES."
read 326 times
steppenhund - 25. Nov, 16:38

zur Ergänzung

füge ich einen Kasten an, der dem Artikel beigefügt ist.
Systematik:
[
Die "vielzelligen" Tiere teilen sich in die Schwämme und die Gewebetiere, diese in die Nesseltiere (z.B. Quallen), Rippenquallen und Bilateria.

Die "Bilateria" - Tiere mit Links-rechts-Symmetrie - spalteten sich vor circa 590 Millionen Jahren in zwei große Gruppen. Erstens die Urmünder, zu denen z.B. die Gliederfüßer (Insekten, Krebse, Spinnen) und die Weichtiere (Schnecken, Muscheln, Tintenfische) zählen. Zweitens die "Neumünder".

Die "Neumünder", bei denen aus dem urmund der After wurde/wird, enthalten vor allem die Stachelhäuter und die Chordatiere.
]

Anmerkung: die "Chordatiere" teilen sich in verschiedenste Gruppen, (im Laufe der nächsten halben Milliarde Jahren) eine davon der Mensch teilt sich in:
Weiße,
Gelbe,
Rote,
Schwarze
und verschiedene Mischungen davon.

Man kann die Teilung auch anders vornehmen:
Intelligente
Dumme

Die Dummen sind in der Mehrzahl und werden uns über kurz oder lang einmal ausrotten. Aber was sollte uns das kümmern. Es gibt noch 4,4 Milliarden Jahre bis die Sonne kollabiert. Da hat die Natur noch genügen Gelegenheit, sich etwas besseres einfallen zu lassen.

david ramirer - 26. Nov, 07:39

@steppenhund

ich finde die vorgeschlagene teilung des menschen wiederum viel zu optimistisch.

mir viel stimmiger erschiene eine unterteilung in
- wahnsinnige
- noch viel wahnsinnigere
menschen

wobei beide untergruppen fleissig & untereinander an der eigenen ausrottung beitragen, überwiegend durch absolut unkontrollierte vermehrung gepaart mit alles übersteigernder hybris.
steppenhund - 26. Nov, 12:09

:)

Da siehst Du, wieviel Optimismus noch in mir steckt. Wahrscheinlich deswegen, weil ich Kinder und Enkelkinder habe. Aber diskutieren würde ich über die Einteilung nicht :)
logo

auf 70 steuernd

die Erfahrungen genießend

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Nachtrag zu diesem Jahr
Abschluss der Musikaktivitäten Die Leistung des Jahre...
steppenhund - 10. Dez, 18:59
Langsamer Abschied
Долгое прощание - Langsamer Abschied Dieses Buch von...
steppenhund - 13. Nov, 12:01
Aleksandra Mikulska
Es gibt drei Pianistinnen, die ich ganz hoch einschätze,...
steppenhund - 22. Okt, 14:44
Quietschen
Q U I E T S C H E N Als ich gestern nach dem Aufstehen...
steppenhund - 20. Okt, 12:36
Ich liebe meinen Induktionsherd....
Ich liebe meinen Induktionsherd. Brauchst auch den...
la-mamma - 18. Okt, 18:10

Meine Kommentare

wenn Sie der Lehrer meiner...
würde ich mich wundern, dass Sie nicht auf meinen Kommentar...
abohn - 7. Mai, 09:56
Gut gewagt!
Ein sehr ansprechender Text! So etwas würde ich auch...
abohn - 25. Apr, 15:30
Eigentlich habe ich deinen...
Eigentlich habe ich deinen Sohn erkannt. Der ist ja...
lamamma - 27. Mär, 12:44
Überrascht
Ich bin wirkliich überrascht, dass gerade Du lamentierst....
lamamma - 26. Mär, 15:30
Wobei nähen sich ja viel...
Wobei nähen sich ja viel direkter geboten hätte.
Schwallhalla - 26. Feb, 10:30

The bridge


Bloggen
Computer
ernst
Familie
Film
fussball
Icebreaker
Ist das jetzt das Alter
Kino
Kultur
Leben
Lesen
Musik
nichttägliche Mathematik
Philosophie
Politik
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren