23
Sep
2019

Alter

Gestern in der Sauna kam eine Diskussion über das Altern auf. Die Beteiligten waren in etwa gleich alt oder bis zu 5 Jahre älter. Manche klagten ein bisschen und es wurde auch über den Pensionsschock gesprochen, den ich auch vor Jahrzehnten bei einem Kollegen erfahren hatte. 60 Jahre alt, 2 Monate Pension und aus.
Ich bin nicht gefährdet. Aber ich kann feststellen, dass meine 4 Beratungsstunden in der letzten Woche eine merkbare Steigerung meines Denkvermögens bewirkt haben. Und wenn ich jetzt am Flughafen sitze, nicht um Urlaub zu machen sondern um etwas zu "arbeiten", sprich Vortrag zu halten, dann spüre ich, wie mich das aufbaut.

Dabei bin ich eigentlich ein Faultier :)
read 309 times
david ramirer - 23. Sep, 13:12

jaja... fishing for compliments *lol*

iGing - 23. Sep, 13:47

Da muss ich Herrn steppenhund in Schutz nehmen, das ist kein fishing for compliments, das sind Wahrnehmungen, die man an sich selbst macht und die man nur selbst einordnen kann, während einen die Umwelt nach wie vor immer für den gleichen Menschen hält und ggf. entsprechende Erwartungen an einen stellt - da freut man sich schon, wenn man diese Erwartungen sogar erfüllt, obwohl das früher eine Selbstverständlichkeit gewesen wäre! Aber ich kann versichern: Das wird nicht anhalten, das lässt wieder nach und kommt allenfalls wieder, um dann wiederum vorbeizugehen. So erlebe ich das Älterwerden jedenfalls.
david ramirer - 23. Sep, 13:54

ich bezog mich ja nur auf den letzten satz ;)

(denn herr steppenhund mag ja vieles sein oder auch nicht sein: faul ist er mit sicherheit nicht)
steppenhund - 23. Sep, 15:46

Leider hat Dr sowohl recht wie unrecht. Es steckt sicher etwas von "fishing for compliments" im letzten Satz. Andererseits bin ich wirklich faul, was ich an mir schon richtigerweise beobachten kann. Ich könnte mehr tun und ich sehe zu viel fern, was eine richtige Zeitverschwendung ist.
steppenhund - 23. Sep, 15:50

An iGIng

Wie alt bist Du denn? Ich glaube, dass Du mindestens 20 Jahre jünger als ich sein musst. Und dann fällt es mir schwer, an einen Abbau bei Dir zu denken.
david ramirer - 23. Sep, 16:03

ich spiegle bei meiner rückmeldung ja nur eigene erfahrungen... als ich neulich meinem chef im mitarbeitergespräch sagte, dass ich oft "faul" sei, meinte er dass er mir einige eigenschaften zuteilen würde, aber faulheit gehöre mit sicherheit nicht dazu; und er hat wohl recht, denn ich leiste weit mehr als ich selbst wahrnehmen würde.

...und wer viel leistet, braucht auch pausen. das gehört quasi zum leisten dazu. auch und vor allem geistige arbeit braucht diese täler, um dann um so mehr auf gipfel zu kommen.

(wenn man deinen blog auch nur oberflächlich liest, kann man objektiv erkennen, dass du nicht faul bist. hin und wieder fernsehen mindert den eindruck nicht).
das gehört zur arbeit dazu.
steppenhund - 23. Sep, 16:41

An iGIng

Wie alt bist Du denn? Ich glaube, dass Du mindestens 20 Jahre jünger als ich sein musst. Und dann fällt es mir schwer, an einen Abbau bei Dir zu denken.
steppenhund - 23. Sep, 16:43

An dr

In einen Fall bin ich nicht faul :) am Bach arbeite ich mich deppert.
david ramirer - 23. Sep, 16:54

:)

... und am beethoven usw. nicht?

wie gesagt, die eigene wahrnehmung der eigenen person trügt am meisten.
steppenhund - 23. Sep, 17:33

Der Fortschritt ist bei Bach am langsamsten.
iGing - 23. Sep, 17:33

An steppenhund
Ich weiß nicht, wodurch dieser Eindruck bei Dir entstanden ist, aber ich bin ca. ein halbes Jahr jünger als Du. ;-))
steppenhund - 23. Sep, 23:19

Bitte, dann nimm es als ein Kompliment. Deine Einträge wirken so frisch, dass ich ein weitaus jüngeres Alter angenommen habe.
david ramirer - 24. Sep, 00:00

@steppenhund

wenn es bei bach überhaupt irgendeinen fortschritt gibt, dann nur weil du eben nicht faul bist.
QED

:)
iGing - 24. Sep, 13:13

Frisch, soso ;-))

Na, dann mal Danke für das Kompliment!

Mir kam's aber gleich so vor, als hätten wir dieses Thema schon mal gehabt, und inzwischen ist mir auch eingefallen, wo. Es ging um ein E-Book, über das sehr kontrovers diskutiert wurde, und meine Sichtweise muss Dir wohl ziemlich unausgegoren vorgekommen sein. War sie aber gar nicht.
steppenhund - 24. Sep, 17:22

So hast du offensichtlich ein viel besseres Gedächtnis als ich. Ich kann mich nicht nehr erinnern. Weißt du noch, worum es ging in dem e-book?
iGing - 24. Sep, 18:46

Es war das Buch einer psychisch kranken Frau, Titel und Autorin erinnere ich nicht mehr, auch den Inhalt nur diffus. Es muss ziemlich zu Anfang meiner twoday-Zeit gewesen sein, aber da mein Profil mir noch nicht einmal darüber Auskunft gibt, seit wann ich bei twoday registriert bin, kann ich nicht sagen, wann das war.
logo

auf 70 steuernd

die Erfahrungen genießend

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Nachtrag zu diesem Jahr
Abschluss der Musikaktivitäten Die Leistung des Jahre...
steppenhund - 10. Dez, 18:59
Langsamer Abschied
Долгое прощание - Langsamer Abschied Dieses Buch von...
steppenhund - 13. Nov, 12:01
Aleksandra Mikulska
Es gibt drei Pianistinnen, die ich ganz hoch einschätze,...
steppenhund - 22. Okt, 14:44
Quietschen
Q U I E T S C H E N Als ich gestern nach dem Aufstehen...
steppenhund - 20. Okt, 12:36
Ich liebe meinen Induktionsherd....
Ich liebe meinen Induktionsherd. Brauchst auch den...
la-mamma - 18. Okt, 18:10

Meine Kommentare

wenn Sie der Lehrer meiner...
würde ich mich wundern, dass Sie nicht auf meinen Kommentar...
abohn - 7. Mai, 09:56
Gut gewagt!
Ein sehr ansprechender Text! So etwas würde ich auch...
abohn - 25. Apr, 15:30
Eigentlich habe ich deinen...
Eigentlich habe ich deinen Sohn erkannt. Der ist ja...
lamamma - 27. Mär, 12:44
Überrascht
Ich bin wirkliich überrascht, dass gerade Du lamentierst....
lamamma - 26. Mär, 15:30
Wobei nähen sich ja viel...
Wobei nähen sich ja viel direkter geboten hätte.
Schwallhalla - 26. Feb, 10:30

The bridge


Bloggen
Computer
ernst
Familie
Film
fussball
Icebreaker
Ist das jetzt das Alter
Kino
Kultur
Leben
Lesen
Musik
nichttägliche Mathematik
Philosophie
Politik
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren