23
Jul
2010

nichts für mich

Ich habe "es" mir angesehen, weil ich neben einem Saturn von der U-Bahn ausgestiegen bin.
"Das" ist nichts für mich, obwohl ich schon für einen Impulskauf bereit gewesen wäre.
Der Verkäufer meinte (zu einer anderen Person): Das ist kein Computerersatz.
Ist es auch nicht.
Es ist für den Medienkonsumator.
Was ist gut? Die Bedienung auf dem Touchscreen. Da kann man nicht daran herummäkeln.
Was ist noch gut? Für mich nichts.
Der Formfaktor passt mir nicht: zu groß, um klein zu sein; zu klein, um groß zu sein.
Der Umstieg von einem Laptop, mit dem ich ja auch Medien konsumieren kann, kommt mir so vor, als würde ich von einem Mercedes auf einen Trabi umsteigen.
Der Preis ist ziemlich hoch, obwohl mich das noch am wenigsten stören würde - man zahlt den Status.
Als Fotobetrachter ist es für mich zu teuer.
-
Es wird andere revolutionäre Technikprodukte geben, bei denen ich wieder zuschlagen werde.
Der iPad gehört nicht dazu.
read 674 times

Redeverbot

Im ORF.online.at findet sich heute eine Schlagzeile, welche berichtet, dass BP Forscher zum Stillschweigen anhalten wollte, was die Untersuchungen hinsichtlich der Ölkatatastrophe ergeben würden. (Zumindest solange, bis die Schadensersatzzahlungen geklärt wären)
//www.orf.at/stories/2005026/2005027/

Das würde ich normalerweise nicht so schlimm erachten. Das machen vermutlich Firmen auf der ganzen Welt so. Ja vielmehr, ich möchte Wissenschaftlern einen bezahlten Auftrag geben und möchte, dass die Forschungsergebnisse nur mir zukommen. Das muss legitim sein.

IN NORMALEN ZEITEN !
Etwas anderes ist die Situation bei Naturkastastrophen oder MENSCH-Katastrophen. Selbst die Viecher fressen einander nicht auf, wenn sie gemeinsam vor einem Waldbrand flüchten.
Die Manager bei BP sind aber mieser und gemeiner als die ärgsten Raubtiere. (Der Vergleich hinkt, Tiere sind nicht gemein oder mies, aber Sie wissen, was gemeint ist.) Sie wollen es nicht wahrhaben, dass sie für eine der größten, wenn nicht die größte überhaupt, Umweltkatastrophen verantwortlich sind. Sie bagatellisieren und vertuschen.
Dafür sollte der derzeit noch im Amt befindliche CEO lebenslänglich im Gefängnis schmoren und verrotten. Und ein paar andere auch.
Wie dumm können die Leute sein, dass sie den Ernst der Lage nicht erkennen.

Aber halt! Vielleicht steht mir diese Aussage nicht zu. Vielleicht bin ich zu dumm und dramatisiere etwas, was nur eine Bagatelle ist. Ein bisschen Öl im Wasser. Da sieht man doch so schöne Regenbogenfarben. Natürlich schade um das Öl, was jetzt ungenutzt irgendwo abgefackelt wird. Aber was ist das alles gegen Bürgerkriege in Afrika, ein Erdbeben in Haiti, ein Tsunami in Indonesien, den Hunger in der Welt, das An-Aids-Sterben von Kindern.
Schütten wir doch einfach noch ein bisschen Essig dazu und nennen das Ganze "Früchte des Meeres, bereits fertig angerichtet".

Ruhig bleiben, einfach ruhig bleiben...
read 1150 times
logo

auf 70 steuernd

die Erfahrungen genießend

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Nachtrag zu diesem Jahr
Abschluss der Musikaktivitäten Die Leistung des Jahre...
steppenhund - 10. Dez, 18:59
Langsamer Abschied
Долгое прощание - Langsamer Abschied Dieses Buch von...
steppenhund - 13. Nov, 12:01
Aleksandra Mikulska
Es gibt drei Pianistinnen, die ich ganz hoch einschätze,...
steppenhund - 22. Okt, 14:44
Quietschen
Q U I E T S C H E N Als ich gestern nach dem Aufstehen...
steppenhund - 20. Okt, 12:36
Ich liebe meinen Induktionsherd....
Ich liebe meinen Induktionsherd. Brauchst auch den...
la-mamma - 18. Okt, 18:10

Meine Kommentare

wenn Sie der Lehrer meiner...
würde ich mich wundern, dass Sie nicht auf meinen Kommentar...
abohn - 7. Mai, 09:56
Gut gewagt!
Ein sehr ansprechender Text! So etwas würde ich auch...
abohn - 25. Apr, 15:30
Eigentlich habe ich deinen...
Eigentlich habe ich deinen Sohn erkannt. Der ist ja...
lamamma - 27. Mär, 12:44
Überrascht
Ich bin wirkliich überrascht, dass gerade Du lamentierst....
lamamma - 26. Mär, 15:30
Wobei nähen sich ja viel...
Wobei nähen sich ja viel direkter geboten hätte.
Schwallhalla - 26. Feb, 10:30

The bridge


Bloggen
Computer
ernst
Familie
Film
fussball
Icebreaker
Ist das jetzt das Alter
Kino
Kultur
Leben
Lesen
Musik
nichttägliche Mathematik
Philosophie
Politik
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren