30
Aug
2012

Neue Filme

die nicht neu sind.
Zur Zeit arbeite ich wesentlich mehr, als ich müsste. Doch es gibt ein paar Arbeiten, die ich unbedingt abschließen möchte. Dafür habe ich mir gestern und heute um sechs Uhr abends je eine Pause gegönnt und bin ins Kino gegangen. Der letzte Film liegt sicher schon ein dreiviertel Jahr zurück und Kino ist halt etwas anderes als Fernsehen. Jetzt habe ich mir keine Sozialdramen oder "wertvolle" Filme angesehen, aber zwei Science-Fiction-Filme wollte ich mir schon gerne ansehen: Prometheus und Total Recall.
-
Beide haben mir gefallen, auch wenn sie mich nicht vom Sessel gerissen haben.
Bei Prometheus kann man deutlich sehen, was an technischen Möglichkeiten seit dem ersten Alien-Film dazu gekommen ist. Und manche Effekte sind beeindruckend und sehr ästhetisch. Manches ist heute noch nicht wirklich verfügbar, aber leicht vorstellbar. Dass in dem Raumschiff auch ein Flügel vorhanden ist, sollte mich freuen, aber als Techniker und verhinderter Raumfahrer halte ich das für einen absoluten Blödsinn.
Prometheus hat ein paar esoterische Anmutungen, doch die sind letztlich absolut banal.
-
Total Recall ist ein Remake. Vielleicht nicht einmal das erste, aber der Film mit Arnold Schwarzenegger ist doch sehr bekannt. Ich war ein bisschen skeptisch als ich in den Film ging. Als begeisterter Philip K. Dick-Leser musste ich mir diese Umsetzung aber unbedingt ansehen. Von Philip K. Dick gibt es keinen Roman oder Kurzgeschichte, die mir nicht gefallen hätte. In seinen Werken steckt unheimlich viel drinnen, dessen Prophesie im Allgemeinen noch gar nicht wahrgenommen wurde oder wird.
Diese Umsetzung lebt wie bei Prometheus von raffinierten Effekten. Am Anfang lernt man, dass auf der Erde nur mehr England und Australien besiedelt sind, die durch einen direkten Tunnel verbunden sind. Der Film spielt nur auf der Erde, was bei Dick nicht so vorgesehen ist.
Ich muss aber gestehen, dass die Verfremdungen der Geschichte keinen Abbruch tun. Es ist eine ausgezeichnete Umsetzung, schauspielerisch glaubhaft durchgeführt. Dadurch, dass weder Mars noch Mutanten vorkommen, (stimmt nicht, von der dreibrüstige Frau träumt der Held zumindest) _gewinnt_ die Story an Brisanz. Die Thematik mit den eingepflanzten Erinnerungen folgt dem Original sehr gut.
Sehr lustig habe ich eine Anspielung im Film auf die Schwarzenegger-Version gefunden, über ich dich ich mehr als schmunzeln musste. Ich verrate sie nicht, vielleicht weiß ja jemand, was ich meine.
Für mich senilen Zuseher war es ein Nachteil, dass beide Frauen, die gute und die böse, dunkelhaarig sind. Da muss man ja immer erst genau hinschauen, um zu wissen, wer die gute ist. Das war bei Schwarzenegger eindeutig besser: blond ist böse, schwarz ist gut.
Aber sonst ist diese Version sehr zu empfehlen. Ein paar verkehrstechnische Gags sind auch noch eine Steigerung von Bladerunner bzw. fünftem Element :)
read 904 times
steppenhund - 30. Aug, 23:11

falls sich jemand über die Schreibweise von _gewinnt_ wundert, dann darf ich mitteilen, dass ich absolut sauer bin. Ohne die Unterstriche wird nämlich eine Werbung über Hyperlink eingebunden.
Ich habe gedacht, ich träume, als ich das gesehen habe.
Ich denke, dass es entweder eine Vergewaltung durch die Firma, für die geworben wird, ist, oder dass sich twoday da ein Körberlgeld macht.
Jedenfalls ist das eine Frechheit, Scheißerei und Obszönität sonder gleichen. Hat die Erfahrung auch schon jemand anderer gemacht?

wvs - 31. Aug, 22:43

Interessant zu wissen - ich sehe wegen der Browsereinstellung und wegen der Nutzung von Linux keine Werbung mehr, egal ob ich einlogge oder nicht.
Was war denn zu sehen, was Sie so erbost hat?

Kino:
Seit sechs Jahren war ich nicht mehr dort - entweder keine Zeit oder es war nicht so ansprechend, daß ich es unbedingt hätte sehen wollen. Viele Filme kommen jetzt immer schneller ins Fernsehprogramm als früher, und selbst da schau ich sie mir meist nicht an. Möglich, daß das meine Kino-Geh-Faulheit unterstützt ....
steppenhund - 31. Aug, 08:33

Nachtrag: ich habe mir jetzt einige Film-Kritiken angesehen. Insgesamt wird Total Recall als sehr schlecht bewertet. Bei den deutschen Kritiken steht es ungefähr 50:50, bei den englischen werten 80% den Film als schwach.
Da fühle ich mich doch wieder einmal von der Menge abgehoben:) Während ich die Originalversion recht gut fand, vergleiche ich nicht alles mit dem Original. Das Skript finde ich gar nicht so schlecht, selbst wenn es, wie einer schreibt, verschiedenste Sci-Fi-Filme vereinnahmt. (I Robot habe ich noch als Vorlage vergessen.)
Aber was soll es? Schnackseln bleibt ja auch schön, selbst wenn sich nicht jedesmal eine neue "Story" ergibt.

Falkin - 1. Sep, 08:02

..ich gestehe meine Simple-Mind.igkeit.. und dass ich mich der Bereicherung so genannter "Action-Filme" garnicht mehr aussetze. Das bedeutet im Klartext: es fehlt meinem Geist des Inputs von der Kritik hervorgehobener Filme wie z.B. Terminator, Gladiator, Total-Recall, aber auch solcher wie: Pulp Fiction. Ich sah diesen, zuletzt genannten exakt fünf Minuten und schwor hernach den Eid der zukünftigen Verweigerung. Bei mir geht es soweit, dass ich in Filme mit Arnold, Vin Diesel oder Bruce Willis nicht r-ein-schalte. Blöd. Aber so bin ich nun einmal. *seufz* Ich glaube, es gibt einfach so spezifische (hier in der Himmlischen Entensippe probate Begrifflichkeit:) "Jungs-Filme", deren geheime Message nur den XY-Chromosom-Trägern zugängig, wie sich z.B. der Geheimcode diverser historischer Schnulzetten ("Mädels-Filme") nur den Damen Midgards erschließt ;)

...infolgedessen kann ich bei den Filmen nicht mitreden. Mir ist indes etwas anderes aufgefallen: dass Sie genau das Schlüsselchen in Händen halten und nutzen, welches vor dem Burn-Out bewahrt: nämlich trotz zunehmenden Stresses der Seele eine ausgleichende Erholung zu schenken. Besäßen mehrere diese Fähigkeit der Ausbalancierung, gäb es sicherlich wesentlich weniger Infarkt- und BurnOut-Patienten.

Auch ich muss da lernen... das gerade in vereinnehmenden Zeiten, es immanent wichtig ist,sich Zeit zu schenken. Danke für die bildreiche Lektion ;)

Dennoch... passen Sie, bitte, auf sich und Ihre Gesundheit auf! Allem Arbeitseifer zugestanden werden Sie noch gebraucht!

....Danke für den Hinweis mit der impertinenten, automatischen Verlinkung! Hatte mich bereits bei Frau Zuckerwattewolkemond gewundert, warum Wörter meiner Kommentare zu fragwürdigen, von mir nicht verlinkten Seiten führen. Schön zu wissen, wofür die twoday.ianer ihrer Programmierfähigkeiten nutzen. Grundsätzliche Funktionalität ist zwar noch immer nicht gegeben, aber mutmaßlich gewinnbringende Verlinkungen werden oktruiert. Wird ja immer kuscheliger hier.... *Notiz: sich erneut mit Wordpress auseinandersetzen*
steppenhund - 1. Sep, 13:54

Prometheus lässt eigentlich die Frauen interessanter als die Männer erscheinen, wenn man vom Androiden absieht, der auch männlich ausgeführt ist.
-
Ich bin halt ein Science-Fiction-Fan und halte dieses Genre für eine Quelle der wirklichen Zukunftsvisionen. Man muss sich nur einmal Jules Verne zu Gemüte führen. Da ist fast alles Realität geworden. So wird es auch mit heutigen SF-Inhalten gehen. Das einzige, was ich mir zur Zeit nicht vorstellen kann, sind Zeitreisen und Beamen. Zeitreisen als energetischen Gründen und Beamen aus informationstheoretischen Gründen nicht.
-
Trotzdem kann ich beides nicht hundertprozentig ausschließen, denn vieles in der Quantentheorie verstehe ich nicht und sie funktioniert trotzdem:)
-
Interessanterweise - so kommt es mir vor - sind die Inhalte von mir bekannter SF (und ich kenne viel) praktisch immer einer jüdischen oder christlichen Mythologie nachempfunden. Sehr schwer kann ich irgendwo nordische Mythologien erkennen.
Bücher, die sich darauf beziehen, sind in der Regel Fantasy-Stories, die eher zurück oder nebenläufig datieren. Allenfalls kann man noch in "Dune" von Frank Herbert einige nordische Momente erkennen. Die Bene Gesserit kann man sich leichter als Druidinnen als als Nonnen vorstellen. Aber die gesamte Wüstenproblematik zielt doch sehr genau ins "gelobte Land".
pathologe - 1. Sep, 14:21

Ich

habe Prometheus hier in Nigeria gesehen, eigentlich ohne Vorkenntnis, dass das ein Prequel zu den Alienfilmen ist. Unter dieser Prämisse ist es ein interessanter Film, der, in Kenntnis zumindest des ersten Alien-Spektakels, mit weit weniger Schockelementen auskommt, aber dennoch im Laufe der Handlung gewisse Erinnerungen "aufblitzen" lässt und am Ende dann die direkte Verbindung herstellt.

Total Recall habe ich mit Schwarzenegger lediglich in Erinnerung. Und auch da sowohl die gekürzte deutsche als auch die lange englische Version gesehen. Bei einer Neuverfilmung ist es aber auch bei mir so, dass ich mir automatisch die Vergleiche zum Original aufrufe. Rein deswegen werde ich wahrscheinlich diesen Film nicht schauen.

steppenhund - 1. Sep, 22:12

Ich habe ja schon geschrieben, dass die Neuverfilmung vor allem in den angelsächsischen Ländern eher verrissen wurde. Ich bereue es allerdings nicht, das Remake gesehen zu haben. Es ist eine andere Herangehensweise und zeichnet sich durch ein paar sehr interessante Umsetzungen aus.
Jossele - 4. Sep, 13:59

Aus mir unerfindlichen Gründen kann ich hier nicht mehr posten oder antworten. Ich hoffe, das gibt sich.

Jossele - 4. Sep, 14:01

Öha, jetzt geht´s wieder.
Ich bitte um Nachsicht, aber jetzt schreib ich nicht alles nochmal.
Falkin - 4. Sep, 14:08

das geht mal wieder quer durch twoday....
bereits am Wochenende
gestörte Kommentarfunktion...
Serverprobleme und Chartschaos..
Ich mutmaße, da wird in der Schaltzentrale manipulativ gefrickelt
(siehe automatisch verLinkt.es, Charts....), weil die eine, wie andere verÄnderung mutmaßlich rentiert

Lade soeben die aktuelle wordpress-software...
...bin indes unschlüssig,
zu welchem Anbieter ich wechseln soll und werde.

´s nervt zunehmend.

Live-Cam aussem Himmlischen Palast
logo

auf 65 steuernd

die Erfahrungen genießend

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Novel Dewasa | Cerita...
very interesting article and contain useful information....
novelhot - 28. Jan, 01:50
Nein, ich hatte die Adresse...
Nein, ich hatte die Adresse schon früher mal angegeben:...
steppenhund - 6. Jan, 15:37
ist es ein geheimnis?...
ist es ein geheimnis? :-)
dus - 6. Jan, 13:35
Umzug
Bin verzogen. Freunde wissen, wohin.
steppenhund - 8. Dez, 23:11
danke. alles im lot....
danke. alles im lot. ein prosit auf die gesundheit!
bonanzaMARGOT - 7. Nov, 14:55

Meine Kommentare

Nachdem die Menschen...
gibt es viele Dinge, die unter "menschlicher Behandlung"...
abendGLUECK - 25. Jun, 15:26
ad BoMa: nein, das gehört...
ad BoMa: nein, das gehört definitiv nicht in mein...
abendGLUECK - 24. Jun, 15:45
Das Delikt heisst wohl:...
Das Delikt heisst wohl: Erregung öffentlichen...
abendGLUECK - 24. Jun, 15:34
Sex in der Strassenbahn...
Sex in der Strassenbahn gab es für mich noch nicht....
abendGLUECK - 24. Jun, 15:26
Ich bin zwar kein wirklicher...
Ich bin zwar kein wirklicher Grüner, doch wenn...
abendGLUECK - 24. Jun, 15:18

The bridge


Bloggen
Computer
ernst
Familie
Film
fussball
Icebreaker
Ist das jetzt das Alter
Kino
Kultur
Leben
Lesen
Musik
nichttägliche Mathematik
Philosophie
Politik
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren