15
Nov
2013

Ich gönne euch ein Lachen

wenn Ihr den folgenden Text lest:

Erster Eintrag heute nachmittag:

Das muss man sich einmal vorstellen. Ich bin seit dreißig Minuten der Besitzer eines Taschenrechners und kann keine einzige Berechnung durchführen. Wenn ich z.B. 2 und 3 zusammenzählen möchte, gelingt mir das nicht.
Das einzige, was ich zustande bringe, ist Einschalten und Ausschalten.
Ich habe schon angekündigt, dass ich mir diesen Rechner kaufen werde. Jetzt sitze ich halt in einem sehr feinen Bistro "Südländer", in dem die Beleuchtung etwas herunter gedrosselt ist. Die Beschriftung mancher Tasten kann ich nicht lesen. (Stimmt nicht, die Tasten passen schon, doch die Gebrauchsanleitung kann ich nicht lesen.)
Der Rechner hat Tasten, spezielle Tasten, Menütasten und einen drucksensitiven Farbbildschirm, auf dem einzelne Inhalte angewählt werden können. Um in den RPN-Modus zu schalten, wird man auf den User's Guide verwiesen, der aus dem Internet herunter zu laden ist.
Also ich weiß jetzt schon, dass mir der Rechner große Freude machen wird, obwohl ich ihn in Wirklichkeit nicht brauche. Aber er ist wirklich ein Meisterwerk. Ich gehe davon aus, dass er alle Aufgaben lösen kann, die nicht gerade große Matrizen voraussetzen. Jedenfalls ist er für jedes Problem anzuwenden, das im Rahmen eines naturwissenschaftlichen Hochschulstudiums anfallen kann.
Kosten 134€.
Ich hätte ihn auch gekauft, wenn er doppelt so viel gekostet hätte.
-
Wer mich kennt, darf sich jetzt darüber amüsieren, dass ich ihn nicht so einfach intuitiv bedienen kann. Aber wie heißt es sinngemäß in der englischen Kurzanleitung: "Lernen Sie das Wesen der Bedienung kennen!" Es ist anders als bei allen anderen Rechnern.
-
Aliens hätten sicher ihre Freude dran.

Nachtrag: um halb zwölf nach Hause gekommen, Bedienungsanleitung herunter geladen und RPN eingeschalten: 4 und 5 ergibt wirklich 9.
read 686 times
steppenhund - 16. Nov, 12:29

Nachtrag am nachfolgenden Morgen:
ein paar Dinge beherrsche ich schon. In manchen Fällen sind die Eingabemöglichkeiten so stark unterstützt, dass man wirklich so eingeben kann, wie man denkt. In ein paar anderen Fällen komme ich nicht dahinter, (solange bis ich die entsprechenden Hilfen gelesen haben werde) wie man das System ausreizt.
Hunderte von aufrufbaren Funktionen, das Ausrechnen von numerischen Integralen ein Kinderspiel, auch die Logik von Clear und Total Clear ist einsichtig. Dass die Tasten größtenteils dreifach belegt sind, ist kein Problem, wenn ausreichend viel Licht zur Verfügung steht. Sonst tu ich mir beim Lesen der blauen Zweitfunktionsbeschriftung schon schwer. Die üblichen Direktberechnungen, die man mit einem wissenschaftlichen Taschenrechner machen kann, sind schon erforscht.
Aber dann gibt es ja noch die Bedienung über spezielle Tasten wie HELP, VIEW, MENU, ein Menu am Bildschirm, ein Viertasten-Rad und zusätzlich ist der Bildschirm berührungsempfindlich.
Etwas was ich alleine nicht benützen kann, sind die Funktionen, bei denen ein Lehrer in der Schulklasse Aufgaben verteilen kann und der Rechner die Lösungen wieder zurückschickt. Es gibt einen eigenen Test-Modus.
Ich zähle 47 Drucktasten, davon 14 mit Doppelbelegung, eine mit Einfachbelegung (das ist die Shift-Taste), die restlichen 32 mit Dreifachbelegung. Das macht also 125 verschiedene Funktionen, die direkt über Tasten erreichbar sind, dazu kommt das Viertastenrad.
Der Rechner ist nicht breiter als mein Handy, aber drei Zentimeter länger.
Wie gesagt, ich wollte das Ding haben. Ist halt mein privater Rolls Royce. Seit dem ersten HP35 gab es nichts Vergleichbares an Innovation bei den Taschenrechnern.

lost.in.thought - 17. Nov, 10:14

mir reicht mein 20S,
den hab ich schon ewig,
würde ihn aber niemals hergeben.
Viel Spaß mit dem neuen RR...
logo

auf 70 steuernd

die Erfahrungen genießend

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Nachtrag zu diesem Jahr
Abschluss der Musikaktivitäten Die Leistung des Jahre...
steppenhund - 10. Dez, 18:59
Langsamer Abschied
Долгое прощание - Langsamer Abschied Dieses Buch von...
steppenhund - 13. Nov, 12:01
Aleksandra Mikulska
Es gibt drei Pianistinnen, die ich ganz hoch einschätze,...
steppenhund - 22. Okt, 14:44
Quietschen
Q U I E T S C H E N Als ich gestern nach dem Aufstehen...
steppenhund - 20. Okt, 12:36
Ich liebe meinen Induktionsherd....
Ich liebe meinen Induktionsherd. Brauchst auch den...
la-mamma - 18. Okt, 18:10

Meine Kommentare

wenn Sie der Lehrer meiner...
würde ich mich wundern, dass Sie nicht auf meinen Kommentar...
abohn - 7. Mai, 09:56
Gut gewagt!
Ein sehr ansprechender Text! So etwas würde ich auch...
abohn - 25. Apr, 15:30
Eigentlich habe ich deinen...
Eigentlich habe ich deinen Sohn erkannt. Der ist ja...
lamamma - 27. Mär, 12:44
Überrascht
Ich bin wirkliich überrascht, dass gerade Du lamentierst....
lamamma - 26. Mär, 15:30
Wobei nähen sich ja viel...
Wobei nähen sich ja viel direkter geboten hätte.
Schwallhalla - 26. Feb, 10:30

The bridge


Bloggen
Computer
ernst
Familie
Film
fussball
Icebreaker
Ist das jetzt das Alter
Kino
Kultur
Leben
Lesen
Musik
nichttägliche Mathematik
Philosophie
Politik
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren