1
Mrz
2014

Es gibt doch Unterschiede

Ich wehre mich ja gegen die Darstellung, dass Leute entweder in Mathematik oder in Sprachen gut sind.
Heute ist mir allerdings etwas zu Bewusstsein gekommen, dass es vielleicht Unterschiede hinsichtlich der Affinitäten zu bestimmten Kunstgattungen gibt. (Wobei man hier die Musik sehr stark mit Mathematik verbunden sehen kann)
-
Mir ist heute plötzlich aufgefallen, dass ich mir die Zahlen in praktisch allen Sprachen gemerkt habe, die ich je aktiv kannte. Aber bei den Farben merke ich mir in der Regel nur rot, weiß, schwarz. Als nächste kommt dann noch grün dazu. Gelb, Blau und Braun kann ich gerade noch auf französisch, aber nicht mehr auf anderen Sprachen, in denen ich mühelos die gängigen Umgangsvokabeln kann, um mich im jeweiligen Land fortzubewegen.
-
Es ist wirklich sonderbar, dass mir das heute so aufgefallen ist. Ich bin überzeugt, dass es viele Menschen gibt, die sich gerade die Farben leicht merken, aber bei den Zahlen größere Schwierigkeiten hätten.
read 773 times
Sunnilein - 1. Mär, 14:13

Vielleicht liegt es aber auch daran, dass man die Zahlen ja viel schneller, häufiger und an wichtigerer Stelle benötigt als die Farben. Preise, Kosten, Fahrzeiten, Anzahl an Personen, Einkäufe, die mit Gewichten verbunden sind,Telefonnummern, Hausnummern, Autokennzeichen... all das hat wenig mit rot, blau, gelb oder grün zu tun. Ich denke, dass der Praktiker im Sinne von Lebenspraxis eher einen Verbund hirntechnisch mit Zahlen eingeht. Das setzt andere Verbindungen, wie die zur Musik/Kunst, nicht außer Kraft. Ich wehre mich ebenfalls wehement gegen die Mathe oder Sprachen-Theorie, aber musste leider bei der eigenen Studienbewerbung (damals Lehramt Mathe-Englisch) erfahren, dass man den Zweig mangels Bewerbern eingestellt hatte....Schade, sehr schade. Aber zum Glück gibt es immer oder fast immer Alternativen im Leben.

steppenhund - 1. Mär, 15:39

Es stimmt schon, dass die Zahlen für mich wichtiger sind. Aber es ist trotzdem verwunderlich, dass ich sie mir viel leichter merken kann als Farben.
Ich glaube, es hängt mit dem logischen Aufbau zusammen.
-
Mathe/Englisch stell ich mir ganz gut als Kombination vor.
david ramirer - 1. Mär, 22:01

vielleicht liegt das daran, dass ja die zahlen auch zeichen sind, die ja zum grundbaustein einer sprache gehören... das trifft auf farben nicht zu (farben werden, das habe ich einmal gehört, auch in verschiedenen sprachen und zeitaltern anders wahrgenommen und bezeichnet, die sind quasi das genaue gegenteil von zahlen, die ja sprachenübergreifend immer auf das selbe hinauslaufen, meistens zumindest).

steppenhund - 1. Mär, 22:28

Interessant. Da muss ich einmal nachforschen.
diefrogg - 1. Mär, 22:19

Sie könnten recht haben....

Ich wäre dann eher der Farben-Typ. Als ich Türkisch zu lernen begann, lernte ich aus praktischen Gründen vor allem Zahlen - ich merkte aber, dass Herr T. darin schneller und daran auch irgendwie interessierter war. Farben lernte ich schnell - kırmızı ist rot, wie karmesin. Kara ist schwarz, das wusste ich von Orhan Pamuk, und kara deniz ist das Schwarze Meer. Mavi heisst blau, und mavi deniz ist das Mittelmeer. Schliesslich konnte ich mir das leicht merken, weil im Türkischen auch die Himmelsrichtungen Farben haben, Norden Schwarz, Süden rot, Westen blau. Alles so schön poetisch und assoziativ. Heute weiss ich nur noch "on" für "zehn", weil ich in der Bibliothek, wo ich früher arbeitete immer einen türkischen Krimi von Agatha Christie versorgte: "On küçük zenci" - nun raten Sie mal, wie der auf Deutsch heisst!

steppenhund - 1. Mär, 22:46

Vielleicht zehn kleine Negerlein?
Ich kann kein türkisch. Aber was kann es schon mit 10 geben?
diefrogg - 2. Mär, 10:40

Kandidat hat 100 Punkte!

Ich wusste doch, dass Sie der Herausforderung gewachsen sein würden!
logo

auf 70 steuernd

die Erfahrungen genießend

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Nachtrag zu diesem Jahr
Abschluss der Musikaktivitäten Die Leistung des Jahre...
steppenhund - 10. Dez, 18:59
Langsamer Abschied
Долгое прощание - Langsamer Abschied Dieses Buch von...
steppenhund - 13. Nov, 12:01
Aleksandra Mikulska
Es gibt drei Pianistinnen, die ich ganz hoch einschätze,...
steppenhund - 22. Okt, 14:44
Quietschen
Q U I E T S C H E N Als ich gestern nach dem Aufstehen...
steppenhund - 20. Okt, 12:36
Ich liebe meinen Induktionsherd....
Ich liebe meinen Induktionsherd. Brauchst auch den...
la-mamma - 18. Okt, 18:10

Meine Kommentare

wenn Sie der Lehrer meiner...
würde ich mich wundern, dass Sie nicht auf meinen Kommentar...
abohn - 7. Mai, 09:56
Gut gewagt!
Ein sehr ansprechender Text! So etwas würde ich auch...
abohn - 25. Apr, 15:30
Eigentlich habe ich deinen...
Eigentlich habe ich deinen Sohn erkannt. Der ist ja...
lamamma - 27. Mär, 12:44
Überrascht
Ich bin wirkliich überrascht, dass gerade Du lamentierst....
lamamma - 26. Mär, 15:30
Wobei nähen sich ja viel...
Wobei nähen sich ja viel direkter geboten hätte.
Schwallhalla - 26. Feb, 10:30

The bridge


Bloggen
Computer
ernst
Familie
Film
fussball
Icebreaker
Ist das jetzt das Alter
Kino
Kultur
Leben
Lesen
Musik
nichttägliche Mathematik
Philosophie
Politik
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren