31
Jul
2014

Ich, ich, ich ...

Es ist mir bewusst, dass in den meisten Kommentaren, die ich abgebe, ein Selbstbezug angegeben ist. Ich schreibe, wie ich die Meinung des Autors auffasse, wie sie sich als richtig in meinem Leben herausgestellt hat, oder auch warum ich sie nicht für richtig halte.
-
Im persönlichen Gespräch halte ich mich da eher zurück, weil ich gelernt habe, dass eine Frau, die etwas sagt, am Allerwenigsten Gegenrede oder Vorschläge erwartet. Man schweigt am besten, zeigt verstohlen Mitgefühl und wird dafür mit der Bezeichnung Frauenversteher ausgezeichnet.
-
Jetzt bin ich im zehnten Lebensjahrsiebent und es ist mir langsam egal, was die Menschen über mich denken. Den ersten Erfolg habe ich schon erzielt. Ein Kommentar hat dazu geführt, dass ich entfreundet wurde. Von einer Frau, die ich durchaus achte. Aber ihr Posting auf FB war schon seit Jahren immer wieder auf FB und ich habe mir erlaubt kund zu tun, dass mich das an Yellow Press-Verhalten von FB erinnert. Ich werde der Frau als Freund nicht abgehen. Sie hat ja noch über 700 andere.
-
Allerdings überrascht es mich immer wieder, die Beurteilung von anderen Menschen zu sehen. Was sie teilen, was ihre politische Haltung ist, was sie empört, was sie erfreut. Insofern ist FB schon ein recht gutes Medium.
-
Und manchmal ist es interessant, durch Wiederholung darauf gestoßen zu werden, etwas neu zu überdenken. Allerdings gibt es eine Sache, die mich zum Kotzen bringt: "Wenn du das kannst, bist Du ein Genie." Und dann kommt eine Aufgabe, die ein Volksschüler lösen könnte.
-
Dann denke ich mir: das sind alles Vollkoffer, zu deutsch Volltrotteln. Und da wahre ich gerne eine Distanz.
read 523 times

Aserbeidschan

Eine kleine Notiz informiert mich heute, dass Red Bull Salzburg in Baku gepatzt hat. Nach einem 1:2 müssen sie jetzt beim Rückspiel zittern.
-
Im Prinzip interessiert mich Fussball nicht besonders, aber die Notiz hat mich daran erinnert, dass der "Europäische Songcontest" in Aserbeidschan ausgetragen wurde.
-
Warum eigentlich dort? Warum nicht nicht Lagos/Nigeria oder in Tegucigalpa/Honduras. Offensichtlich hat der Begriff "Europa" keine geographische Bedeutung mehr. Jedenfalls hat er nichts mit dem Kontinent Europa zu tun.
-
Insofern ist es natürlich begreiflich, dass auch Israel zu Europa zählt. Und dann noch viel berechtigter die Ukraine. Ich selbst würde mich dann allerdings lieber einer zentraleuropäischen Allianz anschließen, die aus der Schweiz und Österreich gebildet wird.
-
Ich verliere meine oft verteidigte Überzeugung von der Wichtigkeit der EU. Diese verdient nicht einmal mehr den Namen, den sie trägt.
-
Aber vielleicht können wir nach Abschluss des TTIP den Songcontest in Alaska veranstalten. Noch besser: wir beziehen alle Länder der UNO ein.
-
Es wird nett sein, wenn auch die Palästinenser mit spielen dürfen. Vielleicht können wir dann ein paar Raketeneinschläge im wirklichen Europa verzeichnen.

Wichtig ist nur, dass Aserbeidschan in der UEFA dabei ist. Ich halte das nicht für richtig. Wie so vieles andere auch. Aber wen interessiert das eigentlich?
read 454 times
logo

auf 70 steuernd

die Erfahrungen genießend

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Nachtrag zu diesem Jahr
Abschluss der Musikaktivitäten Die Leistung des Jahre...
steppenhund - 10. Dez, 18:59
Langsamer Abschied
Долгое прощание - Langsamer Abschied Dieses Buch von...
steppenhund - 13. Nov, 12:01
Aleksandra Mikulska
Es gibt drei Pianistinnen, die ich ganz hoch einschätze,...
steppenhund - 22. Okt, 14:44
Quietschen
Q U I E T S C H E N Als ich gestern nach dem Aufstehen...
steppenhund - 20. Okt, 12:36
Ich liebe meinen Induktionsherd....
Ich liebe meinen Induktionsherd. Brauchst auch den...
la-mamma - 18. Okt, 18:10

Meine Kommentare

wenn Sie der Lehrer meiner...
würde ich mich wundern, dass Sie nicht auf meinen Kommentar...
abohn - 7. Mai, 09:56
Gut gewagt!
Ein sehr ansprechender Text! So etwas würde ich auch...
abohn - 25. Apr, 15:30
Eigentlich habe ich deinen...
Eigentlich habe ich deinen Sohn erkannt. Der ist ja...
lamamma - 27. Mär, 12:44
Überrascht
Ich bin wirkliich überrascht, dass gerade Du lamentierst....
lamamma - 26. Mär, 15:30
Wobei nähen sich ja viel...
Wobei nähen sich ja viel direkter geboten hätte.
Schwallhalla - 26. Feb, 10:30

The bridge


Bloggen
Computer
ernst
Familie
Film
fussball
Icebreaker
Ist das jetzt das Alter
Kino
Kultur
Leben
Lesen
Musik
nichttägliche Mathematik
Philosophie
Politik
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren