26
Apr
2015

Künstliche Intelligenz

Ich komme gerade vom Kino, wo ich mir "Ex Machina" angesehen habe. Nicht schlecht, obwohl er vermutlich kein Kassenschlager sein wird. Sehr langsam und besinnlich erzählt, gerade richtig für mich, aber vielleicht wünschen sich andere mehr die Action, die in den letzten 5 Minuten konzentriert dargestellt ist.
Es gibt ja immer wieder die Argumente, dass es Künstliche Intelligenz nicht geben kann.
Aber ich kann zumindest den Beweis erbringen, dass es menschliche Intelligenz auch nicht immer gibt. Für beide Fahrten hatten wir den gleichen Taxifahrer. Türkischer Herkunft, jung. Sehr höflich und gut erzogen, aber so etwas von strohdumm, dass es schon weh tut. Über die Details will ich mich jetzt gar nicht auslassen. Aber es war nett, den Unterschied zwischen menschlicher und künstlicher Intelligenz so praktisch vorgeführt zu bekommen.
read 784 times
rosmarin - 26. Apr, 23:53

Aber das menschliche Herz ist bei aller mangelnden Intelligenz halt auch manchmal sehr angenehm :-).... So vorhanden halt...

steppenhund - 27. Apr, 11:26

Das Herz ließe sich ziemlich leicht künstlich darstellen. Ein Turing-Test für Gefühle würde bald bestanden werden. Wenn wir nur die Emotionen betrachten, die wir normalerweise als gute Gefühle dem Herzen zuschreiben, gibt es ausreichend viele Unterlagen für ein Programm, wie es sich "herzgesteuert" darstellen kann.
Was wirklich schwer für künstliche Intelligenz zu "verstehen" ist, sind Singularitäten, Abweichungen von "vernünftigem" Verhalten. Da lassen sich 4 Gruppen identifizieren, die in den Griff zu bekommen sind. Politiker, Religionsvertreter, organisiertes Verbrechen und Künstler. Die ersten drei Gruppen lassen sich beherrschen, bei den Künstlern muss ich noch eine schlüssige Methode erarbeiten, um sie in meiner Dystopie glaubwürdig unter Kontrolle halten zu können. (Ich unterscheide hier sehr klar zwischen Künstlern und Unterhaltern.) Und eine Künstliche Intelligenz muss nicht lieben können. Das wäre eine echte Schwäche. In meinem Buch tut sie es unwillkürlich, wenn man die Definition heranzieht, für jemand anderen das Beste zu wollen. Aber das bedeutet keine Befriedigung, sondern ist nur Selbstschutz. Um sich selbst zu erhalten, darf der Mensch sich nicht umbringen, daher "beschützt" die Künstliche Intelligenz die Menschheit, indem sie sie kontrolliert.
Nein, das Herz braucht man nicht in die Berechnung einzubeziehen. Es sei denn, es muss für bestimmte Manipulationen vorgetäuscht werden. - Im Übrigen würde das sogar mit einer christlichen Maxime übereinstimmen: "Man soll auch seinen Feind lieben!" Mit dem Herzen kann man ihn nicht lieben, mit dem Verstand sehr wohl. Einen Feind hasst man, aber wenn man einsieht, dass das nichts bringt, dann schaltet man auf "Liebe" um. Das wird aber vom Verstand geregelt.
rosenherz - 3. Mai, 12:13

Mit dem Verstand lieben. Du scherzt. Oder? Mit dem Verstand lieben, das sind vermutlich solche Eltern, die ihren Kindern immer wieder sagen, wie lieb sie sie haben, die Kinder sich jedoch nie geliebt fühlen von dieser Person.

Mit dem Verstand lieben? Das geht nicht. Wer liebt, ist nicht bei Verstand.
diefrogg - 16. Mai, 19:04

Wir lieben ja eigentlich...

... immer mit dem Gehirn, habe ich kürzlich irgendwo gelesen. Nur schütten wir wohl andere Hormone aus, wenn wir "mit dem Herzen" lieben statt "mit dem Verstand" - so dass sich Ersteres dann irgendwie vollständiger, wärmer und richtiger anfühlt.

Ich unterschiede zwischen Gegnern und Feinden - Gegner respektiere ich. Feinde fürchte ich, weil sie jedes Mittel anwenden werden, um mich zu Fall zu bringen. Ich habe keine Feinde, doch, vielleicht eine Feindin. Aber ich selber will niemanden zu Fall bringen.

Gegner könnte ich mögen - bei Feinden gibt es zwei Ebenen: Vielleicht könnte ich nachvollziehen, warum er so ist wie er ist. Mögen könnte ich ihn nicht. Ihn zu lieben, wäre dann eine Pflicht, die ich nicht ganz verstünde. Wenn ich ihn lieben könnte, dann könnte ich kein Interesse mehr daran haben, ihm Schaden zuzufügen.
HARFIM - 27. Apr, 11:42

Das ist schon über vierzig Jahre her,

da schossen die Fantasien über Außerirdische durch die Medien. Kleine grüne Männchen sollten unterwegs sein, smile, und im Radio riefen sie dazu auf acht zu geben :-)
Was soll ich sagen, ich hatte als junger Mann mal wieder gezecht und war noch ganz verschlafen, ging unter die Dusche und da saß kurz vorm Abfluss so ein kleines grünes Wesen und rief irgend was und gestikulierte, und ich noch im Tran, drehte den Wasserhahn auf...
Was soll ich sagen, gluck, es war weg.
Mehrere wurden wohl auch nicht gesichtet. Ich bin wahrscheinlich der einzige Mensch, der solche eine Begegnung hatte.
Irgendwie ähnlich wird es auch mit der künstlichen Intelligenz sein :-)))), also wer sie sieht, schön aufpassen.

steppenhund - 27. Apr, 16:01

Es ist ja gerade die Hauptaussage meines Buches, dass man sie nicht sehen wird!
Und ich meine das ganz im Ernst.
mac38 - 27. Apr, 14:15

unter "künstliche intelligenz"

habe ich bis jetzt immer brünett gefärbte blondinen verstanden. ;)

steppenhund - 27. Apr, 16:02

Das kann ich verstehen, aber es steht schlimm mit der sittlichen Reife! :)
mac38 - 7. Mai, 09:49

was verstehen Sie unter sittlicher reife?
steppenhund - 7. Mai, 12:16

Eine gute Frage!
rosenherz - 3. Mai, 12:01

Kommt künstliche Intelligenz von Kunst?

steppenhund - 5. Mai, 22:49

Eigentlich ist es im Englischen klarer: artificial intelligence ist konstruiert [vom Menschen] und nicht Teil eines organischen wachstumsorientieren Organismus.
Allerdings konstruiert der Mensch nicht die Intelligenz, er schafft nur Voraussetzungen. Ab einem bestimmten Moment könnte der Mensch den Berechnungen ebenso wenig folgen, wie er die Vorgänge im Gehirn genau kennt.
rosenherz - 3. Mai, 12:05

Ist künstliche Intelligenz ein Seinszustand?
Ist künstliche Intelligenz eine Verhaltensweise, die sich auch intelligent verhält?

steppenhund - 5. Mai, 22:51

Ich würde sagen "intelligenter" - intelligenter, als es dem Menschen gegeben ist. Die Menschen sind im Grunde genommen elende Trotteln. Ich schließe mich nicht aus. Wir sind viel zu sehr von unseren Trieben dominiert, um wirklich intelligent handeln zu können.
bonanzaMARGOT - 10. Mai, 11:55

dummheit kann man besser messen und erkennen als intelligenz.
maschinen mit einer künstlichen dummheit wird es bestimmt geben.

KarenS - 10. Mai, 13:33

dummheit kann man deshalb besser messen,
weil die messenden maschinen von menschen
konstruiert wurden ... oder so:-)))

schönen sonntag noch.
bonanzaMARGOT - 10. Mai, 19:30

ich denke, dass intelligenz in menschlicher hinsicht gar nicht existiert. der mensch etikettiert sie sich lediglich.
mit der intelligenz ist es eine ähnliche geschichte wie mit gott...
man glaubt gern daran.
bonanzaMARGOT - 10. Mai, 19:32

denn

man bräuchte mehr intelligenz, als man hat, um intelligenz erstmal zu definieren.
logo

auf 65 steuernd

die Erfahrungen genießend

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Novel Dewasa | Cerita...
very interesting article and contain useful information....
novelhot - 28. Jan, 01:50
Nein, ich hatte die Adresse...
Nein, ich hatte die Adresse schon früher mal angegeben:...
steppenhund - 6. Jan, 15:37
ist es ein geheimnis?...
ist es ein geheimnis? :-)
dus - 6. Jan, 13:35
Umzug
Bin verzogen. Freunde wissen, wohin.
steppenhund - 8. Dez, 23:11
danke. alles im lot....
danke. alles im lot. ein prosit auf die gesundheit!
bonanzaMARGOT - 7. Nov, 14:55

Meine Kommentare

Eigentlich kämpfen...
Eigentlich kämpfen wir nur gegen uns selbst. Wir...
abendGLUECK - 27. Jun, 12:57
Nachdem die Menschen...
gibt es viele Dinge, die unter "menschlicher Behandlung"...
abendGLUECK - 25. Jun, 15:26
ad BoMa: nein, das gehört...
ad BoMa: nein, das gehört definitiv nicht in mein...
abendGLUECK - 24. Jun, 15:45
Das Delikt heisst wohl:...
Das Delikt heisst wohl: Erregung öffentlichen...
abendGLUECK - 24. Jun, 15:34
Sex in der Strassenbahn...
Sex in der Strassenbahn gab es für mich noch nicht....
abendGLUECK - 24. Jun, 15:26

The bridge


Bloggen
Computer
ernst
Familie
Film
fussball
Icebreaker
Ist das jetzt das Alter
Kino
Kultur
Leben
Lesen
Musik
nichttägliche Mathematik
Philosophie
Politik
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren